Edeka übt scharfe Kritik an neuen Corona-Auflagen
26.11.2020 14:04
Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka hat scharfe Kritik an der Verschärfung der Corona-Auflagen für den Einzelhandel geübt. «Wir halten die Begrenzung der Kundenzahl ab 800
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Mittelstand verzichtet wegen Corona auf Weiterbildung der Mitarbeiter
4 Min
Vielen mittelständischen Firmen fehlt es in der Krise an Geld und Zeit für die Weiterbildung der Beschäftigten. Die Förderbank KfW schlägt Alarm.
Zum Artikel...
Großbritannien: Notenbank und Finanzministerium forschen zu Digitalgeld
2 Std
Die britische Notenbank untersucht die Möglichkeiten einer digitalen Landeswährung. Dies soll gemeinsam mit dem britischen Finanzministerium in einer Arbeitsgruppe erfolgen, wie die Institutionen
Mehr▼
Bundesbank: Deutsche Wirtschaftskraft im ersten Quartal gesunken
3 Std
Der Corona-Lockdown und das Auslaufen der Mehrwertsteuersenkung zum Jahreswechsel haben die deutsche Wirtschaft im ersten Quartal 2021 ausgebremst, so der am Montag veröffentlichte aktuelle
Mehr▼
Grüne nominieren Baerbock als Kanzlerkandidatin - oberstes Ziel ist die „Klima-Neutralität“
3 Std
Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock soll ihre Partei als Kanzlerkandidatin in die Bundestagswahl führen. Baerbock wird dem Ziel, die „Erwärmung des Weltklimas“ auf 1,5 Grad zu begrenzen, alles unterordnen.
Zum Artikel...
Grüne und CDU beginnen Koalitionsgespräche in Baden-Württemberg
4 Std
Grüne und CDU in Baden-Württemberg haben am Montag in Stuttgart mit den Gesprächen für ihre künftige Regierungskoalition begonnen. Dazu werden sich die Parteien in Arbeitsgruppen zusammensetzen,
Mehr▼