Gerhard Schröder: Gesicherte Fakten im Fall Nawalny gibt es nicht
30.09.2020 18:59
Ex-Kanzler Gerhard Schröder meldet sich im Fall Nawalny zu Wort. Er zweifelt an der aktuellen These, dass der Oppositionelle auch wirklich durch Russland vergiftet wurde. "Was gegenwärtig gemacht
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bahn-Techniker Vossloh kämpft sich nach Corona-Rückschlägen zurück – mit Großorder aus Australien
4 Min
Die Pandemie hat ganz besonders die Transportbranche getroffen – und somit auch den Bahn-Techniker Vossloh. Doch kommt jetzt wieder Hoffnung von einem Markt, den nur wenige auf der Rechnung hatten, weil er so weit weg liegt.
Zum Artikel...
Wissenschaftlerin: „Die Entscheidungsträger haben Angst vor Teilen des Volkes“
4 Min
Die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch hatte im Oktober 2020 im Gespräch mit der Berliner Zeitung gesagt: „Die Entscheidungsträger haben Angst vor Teilen des Volkes“Mehr zum Thema:Wie frei
Mehr▼
Bericht: „Eine weitere Studie zeigt erneut, dass Lockdowns nicht funktionieren“
12 Min
Das „Ludwig von Mises Institute“ berichtet: „Obwohl die Befürworter von Corona-Lockdowns weiterhin darauf bestehen, dass sie Leben retten, deuten die tatsächlichen Erfahrungen immer wieder auf etwas anderes hin (…) In Italien und im Vereinigten Königreich beispielsweise, wo wiederholt Lockdowns verhängt wurden, gehören die Todesfälle pro Million nach wie vor zu den schlimmsten der Welt.“
Zum Artikel...
Insider: Merkel will touristische Reisen verbieten
31 Min
Sie sei nicht für ein Reiseverbot, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es sollten aber möglichst keine touristischen Reisen stattfinden.
Zum Artikel...
Entschädigung von Nerzzüchtern kostet Dänemark Milliardenbetrag
1 Std
In Dänemark hatte die Regierung angeordnet, dass alle rund 17 Millionen Nerze im Land getötet werden. Nun muss der Steuerzahler die Betriebe dafür entschädigen.
Zum Artikel...