Wirtschaftseinbruch in Spanien geringer als befürchtet - nur 21,5 Prozent
23.09.2020 10:33
Der Einbruch der spanischen Wirtschaft in der Corona-Krise ist etwas weniger drastisch ausgefallen als bisher bekannt. Die viertgrößte Wirtschaft der Eurozone sei im zweiten Quartal zum Vorquartal
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
„Gold ist die Grundlage der Stabilität des internationalen Währungssystems“
8 Sek
Nach Angaben der europäischen Notenbanken ist Gold wichtig für die Stabilität des internationalen Währungssystems. Doch das Edelmetall diene auch der Absicherung in Krisenzeiten.
Zum Artikel...
BASF impft alle Mitarbeiter gegen Corona
14 Min
Am 14. April 2021 berichtete der „SWR“: Als erstes Unternehmen in Deutschland impft die BASF von heute an alle Mitarbeiter gegen Corona - in einem Impfzentrum auf dem Werksgelände. Am Mittwoch
Mehr▼
Gehaltsstreit überschattet Antritt des neuen UniCredit-Chefs
23 Min
Der neue UniCredit-Chef Andrea Orcel bekommt gleich zu seinem Antritt einen Denkzettel der Aktionäre verpasst. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag gab es heftigen Widerstand gegen das
Mehr▼
ABB schraubt Prognose hoch - Aktien auf 13-Jahres-Hoch
23 Min
Der Elektrotechnikkonzern ABB erholt sich schneller als erwartet von der Corona-Krise. Nach einem Rückgang 2020 zog der Umsatz im ersten Quartal 2021 um rund elf Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar
Mehr▼
Furcht vor US-Sanktionen lastet auf Rubel
24 Min
Die Furcht vor US-Sanktionen gegen Russland setzt den Rubel unter Druck. Der Dollar steigt im Gegenzug um 1,4 Prozent auf 76,69 Rubel. An den Aktienmärkten gibt der RTS-Index 2,5 Prozent nach. Auch
Mehr▼