"Bei Bedarf": EZB will Staaten weiterhin mit Geld überschwemmen
27.08.2020 16:05
Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihrem Chefvolkswirt Philip Lane zufolge im Bedarfsfall ihre Geldschleusen zur Bekämpfung der Pandemie-Folgen noch weiter öffen. Die EZB habe zwischen März
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Dax: Corona-Verschärfungen lassen Anleger nur mit den Achseln zucken
17 Min
Das deutsche Leitbarometer legt zu - der verschärften Maßnahmen zum Trotz. Der wichtigste Termin ist heute Abend die Inthronisierung von Joe Biden zum neuen US-Präsidenten.
Zum Artikel...
Gewinnverlagerung in Niedrigsteuerländer führt beim Staat zu Milliarden-Ausfällen
28 Min
Durch die Verlagerung von Gewinnen in Länder mit besonders niedrigen Unternehmenssteuern entgehen dem deutschen Staat jährlich Milliarden.
Zum Artikel...
Neue Regeln fürs Homeoffice - Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
38 Min
Der Rückzug vom Arbeitsplatz ins Homeoffice soll ein zentraler Baustein im Kampf gegen die Corona-Pandemie werden. Nach dem Willen von Bund und Ländern müssen Arbeitgeber dies überall dort
Mehr▼
Zwölf US-Nationalgardisten von Biden-Vereidigung abgezogen
40 Min
Zwölf Mitglieder der US-Nationalgarde sind nach einer Überprüfung durch die Behörden vom Schutz der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Joe Biden abgezogen worden. Ein Sprecher des
Mehr▼
Grünen-Politiker gegen Bundesregierung: Wir brauchen einen Pandemierat mit verschiedenen Wissenschaftlern
43 Min
Der forschungspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Kai Gehring, hat der Bundesregierung vorgeworfen, zu wenig zur Erforschung des Coronavirus zu tun. Er fordert die Gründung eines Pandemierats mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachrichtungen.
Zum Artikel...