Kabinett beschließt neue Regeln für soziale Netzwerke
01.04.2020 10:41
Die Bundesregierung hat neue Regeln für soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram beschlossen. Damit sollen die Nutzer mehr Rechte bekommen - etwa wenn sie massiv bedroht und attackiert
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bürger in Not: Bis zu 110.000 Privatinsolvenzen im kommenden Jahr erwartet
14 Min
Im kommenden Jahr wird die Zahl der Privatinsolvenzen nach zehn Jahren des Sinkens nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel deutlich auf 100.000 bis 110.000 steigen.
Zum Artikel...
Kein Licht am Ende des Tunnels: Jede elfte Firma sieht sich von Insolvenz bedroht
23 Min
Die Corona-Krise sorgt zunehmend für Finanzprobleme bei Unternehmen. Über alle Branchen hinweg sieht sich nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags derzeit jeder elfter Betrieb von einer Insolvenz bedroht.
Zum Artikel...
Insider - Bund soll Skiurlaub-Verbot in EU bis 10. Januar anstreben
3 Std
Die Bundesregierung will sich in der EU dafür einsetzen, Skitourismus in Europa bis Mitte Januar zu verhindern. Kanzlerin und Ministerpräsidenten beschlossen nach Informationen von Reuters aus
Mehr▼
Eilmeldung - Argentinischer Fußball-Star Maradona nach Herzinfarkt angeblich gestorben
3 Std
Der frühere argentinische Fußballstar Diego Maradona ist seinem Anwalt zufolge tot. Maradona sei an einem Herzinfarkt gestorben, gab sein Anwalt am Mittwoch bekannt.
Mehr▼
Insider: Zahl von Kunden in Geschäften wird ab 1. Dezember beschränkt
3 Std
Um die Überfüllung von Geschäften in der Weihnachtszeit zu vermeiden, beschränken Bund und Länder ab dem 1. Dezember die Zahl von Kunden in Läden. Darauf haben sich die 16 Ministerpräsidenten
Mehr▼