Deutsche Brauereien befürchten massiven Verlust wegen Corona-Krise
16.03.2020 15:34
Erst Einbrüche bei den Exporten nach China und Italien, jetzt das wegfallende heimische Gastronomiegeschäft: Viele der 1500 deutschen Brauereien stellt die Coronavirus-Pandemie vor große Probleme.
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Weltberühmter Ökonom: Das sind die Risiken für Investoren im Jahr 2022
8 Sek
Der weltberühmte Ökonom Nouriel Roubini analysiert die großen Risiken, mit denen Investoren in diesem Jahr konfrontiert sind.
Zum Artikel...
Ist die Physik tot?
54 Sek
In seinem neuen Buch „Einsteins Albtraum“ erläutert der Physiker und Autor Alexander Unzicker, warum es in der Physik seit Langem zu keinen bahnbrechenden Erkenntnissen mehr gekommen ist – und erkennt darin nicht nur eine Forschungs-, sondern auch eine Gesellschaftskrise.
Zum Artikel...
EILMELDUNG: Chef der Deutschen Marine tritt nach Krim-Aussagen zurück
12 Std
Die „BILD“-Zeitung berichtet: „Er hat mit seinen verharmlosenden Äußerungen über Russlands Aggressionspolitik eine diplomatische Krise ausgelöst. Jetzt muss er die Konsequenzen dafür
Mehr▼
Deutscher Marine-Chef: „Krim-Halbinsel ist weg, sie wird nie zurückkommen“
15 Std
Der Inspekteur der Deutschen Marine, Kay-Achim Schönbach, sagt: „Die Krim-Halbinsel ist weg, sie wird nie zurückkommen, das ist eine Tatsache“. Über Putin sagt er: „Was er wirklich will, ist Respekt. Es ist leicht, ihm den Respekt zu geben, den er wirklich verlangt und wahrscheinlich auch verdient.“
Zum Artikel...
„Neptune Strike 22“: Nato beginnt am Montag Manöver im Mittelmeer
18 Std
Mitten im schwersten Konflikt zwischen Russland und dem Westen seit Jahren plant die Nato ein Manöver im Mittelmeer.
Zum Artikel...