Urteil: Sawsan Chebli darf «Quotenmigrantin der SPD» genannt werden
27.02.2020 16:21
Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten hat einen 46-Jährigen vom Vorwurf der Beleidigung der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) freigesprochen. Die Äußerungen des Mannes im Internet seien
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Lohnen sich Hedgefonds für Privatanleger?
35 Min
Hedgefonds gelten als Königsklasse der Investments und versprechen hohe Gewinne. Doch es gibt auch Schattenseiten.
Zum Artikel...
Lettland und Estland steigen aus China-Forum aus
49 Min
Lettland und Estland steigen aus dem im Jahre 2012 ins Leben gerufenen Kooperationsforum aus.
Zum Artikel...
Henkel steigert Umsatz - Gewinn bricht allerdings ein
3 Std
Der Konzern mit Hauptsitz in Düsseldorf wartet trotz eines schwierigen Umfeldes mit einer guten Umsatzentwicklung auf.
Zum Artikel...
Lidl & Rewe: Harte Brüche im Geschäftsgebaren
3 Std
Die zwei Lebensmittelhändler ändern ihre Strategie und versuchen über neue Wege auf die derzeitigen Marktbedingungen eine Antwort zu finden.
Zum Artikel...
Simbabwe: Goldmünzen sollen den Dollar ersetzen
5 Std
Goldmünzen, die Simbabwe im Kampf gegen die Inflation als offizielles Zahlungsmittel eingeführt hat, sollen bald auch in kleineren Stückelungen erhältlich sein.
Zum Artikel...