Bundesweit knapp 100.000 gemeldete Grippefälle
27.02.2020 12:21
Der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle in Deutschland scheint Experten zufolge überschritten. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza am Robert Koch-Institut
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
„Republic of Texas“: Kommt es in den USA zur Sezession?
34 Min
Im US-Bundesstaat Texas gibt es seit geraumer Zeit eine politische Bewegung, die sich von den USA abspalten möchte, um die „Republic of Texas“ auszurufen. Ob es in der Ära von Joe Biden dazu kommt, wird sich zeigen lassen.
Zum Artikel...
Karl Lauterbach verkündet diesmal: „Bin heute Abend 23 Uhr bei Markus Lanz zugeschaltet“
1 Std
Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach teilt über Twitter mit:„Bin heute Abend 23 Uhr bei Markus Lanz zugeschaltet. Themen Mutation B117, Härterer Lockdown, Impfungen, Perspektive. Kommentare
Mehr▼
Attacken gegen CDU-Chef Laschet wegen Ansichten zu Russland – Spahn könnte profitieren
2 Std
Dem neu gewählten CDU-Chef Armin Laschet werden pro-russische Ansichten vorgeworfen. Einige behaupten, er sei ein Russland-Versteher. Hinter den Attacken steckt in Wirklichkeit das Bestreben, die politische Ausrichtung der künftigen Bundesregierung den Interessen der Biden-Regierung anzupassen. Deshalb ist es offenbar wahrscheinlicher, dass Jens Spahn der Kanzlerkandidat der CDU wird.
Zum Artikel...
Deutsche Biotechs: Spektakuläre Erfolge von Biontech und Curevac drohen zur Eintagsfliege zu verkommen
4 Std
„Wir sind mächtig stolz, auch als Bundesregierung, dass wir solche Forscher in unserem Land haben.“ Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Gründer des Mainzer Unternehmens Biontech gesagt, das einen Impfstoff gegen COVID19 entwickelt hat. Das hört sich zwar schön an. Doch klagt die Biotech-Branche in Deutschland grundsätzlich darüber, dass sie zu wenig unterstützt wird.
Zum Artikel...
Europaabgeordnete wollen klare Positionierung zu Nord Stream 2
5 Std
Das Europäische Parlament könnte im Zuge einer geplanten Erklärung zum Fall des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny auch das Aus für die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 fordern. Die
Mehr▼