Commerzbank will mehr als 1.000 Mitarbeiter in Rente schicken
13.02.2020 10:11
Die Commerzbank setzt bei ihrem Stellenabbau auf Frühverrentung.Das Programm gelte für Beschäftigte ab einem Alter von 56 Jahren, die die Bank nach zwei bis drei Jahren verlassen würden, sagte
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Starker Schneefall in der Schweiz: Zwei Tote bei Lawinenabgängen
1 Min
Nach großen Mengen Neuschnee sind in der Schweiz zwei Menschen ums Leben gekommen. In Stoos im Kanton Schwyz starb ein 49-jähriger Skifahrer nach einem Lawinenabgang, wie die Polizei am Samstag
Mehr▼
Zeitung: Justizministerium will Cookie-Banner umgestalten
2 Min
Das Justizministerium will Cookie-Auswahlbanner im Internet nutzerfreundlicher gestalten. «Das Einwilligen zu den Datenschutzbestimmungen auf Websites ist oft verbraucherunfreundlich – lange
Mehr▼
Brandenburgs Regierungschef Woidke für schärfere Corona-Regeln
47 Min
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hält noch schärfere Corona-Beschränkungen für angebracht. «Es werden weitere Verschärfungen notwendig sein, auch aufgrund der Mutation des
Mehr▼
Nach Todesfällen in Norwegen: China fordert Streichung des Impfstoffs von Pfizer und BioNTec
1 Std
China fordert, dass der Corona-Impfstoff von BioNTec/Pfizer weltweit gestrichen wird. Zuvor waren 23 Personen in Norwegen nach einer Impfung mit dem Impfstoff verstorben. Peking meint, dass dies an dem Impfstoff liegen würde. Doch hinter Chinas Warnung könnte auch das Ziel stecken, westliche Impfstoffe schlecht zu reden, um im Rahmen eines „Impfstoff-Kriegs“ seinen eigenen Impfstoff zu verkaufen.
Zum Artikel...
Unionsfraktionschef Brinkhaus gratuliert Laschet
3 Std
Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet gratuliert. «Es war gut und wichtig, die Führung der Partei zu klären», sagte Brinkhaus am Samstag. Jetzt
Mehr▼