Manager
Toyota ruft weltweit 3,4 Millionen Autos zurück
22.01.2020 11:48
Der japanische Autohersteller Toyota ruft weltweit 3,4 Millionen Fahrzeuge wegen einer möglichen Fehlfunktion der Bordelektronik zurück. Das Problem: Möglicherweise öffne sich der Airbag nach
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Lagarde: Setzen auf Lösung im Anleihen-Streit mit Bundesverfassungsgericht
6 Min
Die EZB erhofft sich nach Worten ihrer Präsidentin Christine Lagarde eine "gute Lösung" in der Debatte um ihr vom Bundesverfassungsgericht kritisiertes Anleihenprogramm. Man habe zwar die
Mehr▼
EU-Kommission hat nichts am deutschen Konjunkturpaket auszusetzen
6 Min
Die Europäische Kommission unterstützt das 130 Milliarden Euro schwere Konjunkturpaket der Bundesregierung. Sie stehe hinter Mitgliedsstaaten, die in der Coronavirus-Krise Investitionen anregten,
Mehr▼
Corona-Insolvenzwelle, Teil 3: Die größte und älteste Dampfschiff-Flotte der Welt ist bankrott
8 Min
Die Liste der durch das Herunterfahren der Wirtschaft verursachten Insolvenzen und Pleiten wird länger. Hunderttausende haben infolge der Corona-Maßnahmen bereits ihren Arbeitsplatz verloren.
Zum Artikel...
Am Samstag: Wieder Demonstrationen gegen Corona-Regeln
1 Std
Am kommenden Samstag sollen landesweite Demos gegen die Corona-Beschränkungen stattfinden. Kundgebungen sind unter anderem in Berlin, Stuttgart, Köln und München geplant.
Zum Artikel...
EZB weitet Notprogramm gegen Corona-Krise auf 1,35 Billionen Euro aus
1 Std
Im Kampf gegen die von der Corona-Pandemie ausgelöste Rezession weitet die EZB ihr Notfallprogramm aus. Sie erhöhte das Volumen ihrer dafür eingesetzten Anleihenkäufe am Donnerstag von bislang
Mehr▼