Montenegro schickt wegen zunehmender Migration Militär an Landesgrenze
20.12.2019 16:14
Montenegro will Soldaten an seine Grenzen schicken, um die zunehmende Zahl von Migranten auf dem Weg in die Europäische Union zu stoppen. "Wir werden die Armee einsetzen, um die Staatsgrenzen zu
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
EU-Einlagensicherung soll deutsche Banken retten
6 Std
Die befürchtete Welle an Firmenpleiten infolge der Corona-Krise könnte deutschen Banken Probleme bereiten. Die deutsche Einlagensicherung wäre überfordert. Top-Ökonomen plädieren deshalb für eine EU-Einlagensicherung, um deutsche Banken vor dem Ruin zu bewahren.
Zum Artikel...
Explosion in Beirut: Bis zu 300.000 Libanesen obdachlos
6 Std
Nach Angaben des Bürgermeisters von Beirut, Marwan Abboud, wurden aufgrund der gestrigen Explosion in der libanesischen Hauptstadt 220.000 bis 300.000 Menschen obdachlos.
Mehr▼
Trump: Wirtschaftlicher Erfolg ist bestes Mittel gegen Rassismus
8 Std
US-Präsident Trump sagt, dass das beste Mittel gegen Rassismus "großartige Jobs" und "grossartige Einkommen" seien.
Zum Artikel...
Steinmeier ist offenbar immun gegen das Corona-Virus
10 Std
Bundespräsident Steinmeier hat kürzlich in seinem Sommerurlaub in Südtirol die Maskenpflicht und die Corona-Abstandsregeln missachtet. Ähnliches tat er im Mai 2020. Dafür kann es nur eine Erklärung geben: Unser Staatsoberhaupt ist immun gegen das Corona-Virus.
Zum Artikel...
Börsenfonds halten erstmals mehr Gold als der deutsche Staat
10 Std
Erstmals in der Geschichte halten die weltweiten Gold-ETFs mehr physisches Gold als die Deutsche Bundesbank. Denn Investoren haben in diesem Jahr massiv in die mit Gold besicherten Börsenfonds investiert.
Zum Artikel...