Behörden ermitteln derzeit gegen 116 IS-Rückkehrer
28.11.2019 16:44
Die Behörden ermitteln gegen 116 Menschen, die aus Gebieten des sogenannten Islamischen Staats (IS) nach Deutschland zurückgekehrt sind. Das geht aus einer Auskunft des Bundesinnenministeriums an
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Moskau kündigt "Maßnahmen" gegen englischsprachige Medien an
13 Sek
Die Regierung in Moskau arbeitet dem Außenministerium zufolge an Maßnahmen gegen englischsprachige Medien in Russland als Reaktion auf "unfreundliche Handlungen" anderer Staaten gegenüber
Mehr▼
Deutschland kann Mikroelektronik-Projekte mit 17 Milliarden Euro fördern
1 Min
Die Bundesregierung kann die Chip-Branche mit mehr als 17 Milliarden Euro fördern. "Insgesamt hat der Haushaltsausschuss für dieses Jahr Haushaltsmittel von 3,15 Milliarden Euro und in den
Mehr▼
Bundesregierung misstraut Russlands Angebot für Getreide-Export
2 Min
Die Bundesregierung sieht ein russisches Angebot mit Skepsis, ukrainische Schiffe mit Getreide aus ukrainischen Häfen ausfahren zu lassen, wenn im Gegenzug Seeminen geräumt würden. Zum einen sei
Mehr▼
Deutschland verkündet engere Zusammenarbeit mit Ostsee-Staaten beim Windkraftausbau
4 Min
Am 1. Juli übernimmt Deutschland den Vorsitz im Ostseerat. Früher hat man in dem Forum mit Moskau zusammengearbeitet. Nach dem Angriff auf die Ukraine stehen nun die Sicherheit in der Region und die Unabhängigkeit von russischer Energie im Fokus.
Zum Artikel...
G7-Klimaminister erwägen Kohle-Ausstieg bis 2030
1 Std
Die Klimaminister der sieben größten Industriestaaten (G7) erwägen einen Verpflichtung zum Ende der klimaschädlichen Kohle-Verstromung bis 2030. "Wir bekennen uns zum Ausstieg aus dem
Mehr▼