Schätzung: 1,7 Milliarden weniger Steuereinnahmen 2020 als geplant
30.10.2019 15:08
Bund, Länder und Kommunen müssen im nächsten Jahr mit 1,7 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen auskommen als bisher erwartet. Bis 2023 rechnen die Steuerschätzer wegen der trüben Konjunktur
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Hoffnung auf Bitcoin-ETF treibt Kryptowährung Richtung Allzeithoch
3 Min
Bitcoin hat am Wochenende einmal mehr Anlauf auf sein Rekordhoch genommen. Namhafte Investoren und die Hoffnung auf einen neuen Bitcoin-ETF sorgen für den erneuten Kursgewinn. Im vergangenen Jahr ist der Bitcoin-Kurs um mehr als 800 Prozent gestiegen.
Zum Artikel...
Bericht: Merkel hat ihren AstraZeneca-Impftermin verschoben
4 Std
Nach Informationen der „BILD“ sollte sich Kanzlerin Angela Merkel heute im Impfzentrum Tempelhofer Feld impfen lassen. Doch sie ließ den Termin über die Buchungs-Plattform Doctolib absagen.
Mehr▼
Arbeitsminister Heil lehnt höheren Hartz IV-Regelsatz für Lebensmittel ab
4 Std
Das Bundesarbeitsministerium will die Hartz IV-Regelsätze für Lebensmittel nicht erhöhen. Dabei können sich bereits heute viele Hart IV-Empfänger keine vollwertige Mahlzeit leisten.
Zum Artikel...
Größenwahn – Sachbearbeiterin im Jobcenter droht Bürgern: „Ich mache hier die Gesetze“
5 Std
Auf der Webseite „gegen-hartz.de“ wird berichtet: „Ein Erfahrungsbericht –,Ich war als Beistand mit einem leistungsberechtigten Kollegen bei einem Termin im Jobcenter Köln-Porz. Als ich
Mehr▼
Knaller-Urteil in Weimar: Keine Masken und kein Mindestabstand mehr für Schüler – Kindeswohl gefährdet
5 Std
Das Amtsgericht Weimar hat entschieden, dass die Maskenpflicht, Mindestabstände und Schnelltests in Schulen nicht zulässig sind. All diese Dinge würden eine „Gefahr für das geistige, körperliche oder seelische Wohl des Kindes darstellen.“
Zum Artikel...