Bosch baut jetzt auch in Bremen überraschend 240 Stellen ab
25.10.2019 17:02
Der Autozulieferer Bosch baut angesichts der Konjunktur- und Autokrise weiter Stellen ab. Abseits von jüngst bekanntgewordenen Personalkürzungen an drei Standorten in Baden-Württemberg werde man
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Nie mehr Washingtons Lakai: Warum sich der nächste Kanzler Russland und China zuwenden sollte
30 Sek
DWN-Autor Rüdiger Tessmann führt in einem meinungsstarken Artikel aus, wie der Nachfolger von Angela Merkel Deutschland im Machtpoker der Großmächte positionieren sollte.
Zum Artikel...
Forschungsgruppe Wahlen: Mehrheit rechnet mit vierter Infektionswelle
15 Min
67 Prozent der Deutschen rechnen laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen wegen Corona-Mutationen mit einer vierten Welle. "Die jetzt geltenden Corona-Maßnahmen halten 63 Prozent für gerade
Mehr▼
Preise für Wohnimmobilien ziehen weiter an - In Stadt und Land
18 Min
Die Preise für Wohnimmobilien lagen zum Jahresanfang durchschnittlich 9,4 Prozent höher als im ersten Quartal 2020, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. "Diese Preisentwicklung war
Mehr▼
EZB überwacht künftig auch systemrelevante Investmentfirmen
20 Min
Die Europäische Zentralbank (EZB) übernimmt die Aufsicht über große systemrelevante Investmentgesellschaften. Solche Finanzfirmen müssten eine Banklizenz beantragen und würden folglich künftig
Mehr▼
„The Everything Bubble“: Anleihen sind die am stärksten manipulierte Anlageklasse der Welt
23 Min
Staatsanleihen sind einem Top-Analysten zufolge die am stärksten manipulierte Anlageklasse der Welt. Dank der Geldpolitik der US-Notenbank hatten Investoren beim Kauf von US-Staatsanleihen in den letzten 16 Monaten jeden Monat einen garantierten Käufer. Dadurch machten sie Milliarden-Gewinne.
Zum Artikel...