Manager
Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Bundesvorsitz nieder
10.09.2019 10:35
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung am Dienstag in
Mehr▼

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin bekannt, wie die Staatskanzlei mitteilte. Das Amt der Ministerpräsidentin und auch den SPD-Parteivorsitz in Mecklenburg-Vorpommern wolle sie aber weiter ausüben, erklärte die 45-Jährige.

«Die gute Nachricht ist: Dieser Krebs ist heilbar. Allerdings ist dafür eine medizinische Behandlung notwendig», sagte Schwesig den Angaben zufolge. Dies werde dazu führen, dass sie in den kommenden Monaten nicht an allen Tagen öffentliche Termine wahrnehmen könne. Sie sei sehr zuversichtlich, wieder vollständig gesund zu werden, so Schwesig weiter.

Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Bundesvorsitz nieder
Griechenland: 600 Migranten erreichten Ägäis-Inseln am Donnerstag
24 Std
Allein am gestrigen Donnerstag sollen rund 600 Migranten auf vier Inseln in der Ägäis übergesetzt sein, berichten griechische Behörden.
Zum Artikel...
Kahlschlag: Commerzbank streicht tausende Stellen und schließt hunderte Filialen
20.09.2019 15:08
Massiver Kahlschlag bei der Commerzbank.Über 4000 Stellen sollen gestrichen und rund 200 Filialen geschlossen werden.
Zum Artikel...
Der neuerliche Verrat an der „Generation Praktika“
20.09.2019 14:05
Der sich anbahnende Abschwung zeigt sich inzwischen bei ersten Großkonzernen, welche in bedeutendem Umfang Stellen abbauen. Während dort die Träume gut ausgebildeter Berufseinsteiger platzen, wird der Mittelstand und seine großen Potentiale von der Politik behindert.
Zum Artikel...
Klima-Debatte: Bundesregierung beschließt 50 Milliarden Euro schweres Maßnahmenpaket
20.09.2019 13:42
Die Bundesregierung hat sich auf dutzende Maßnahmen, Sondersteuern, Anreize und Verbote geeinigt, um den Ausstoß von als klimaschädlich geltenden Gasen zu verringern.
Zum Artikel...
Studien deuten auf weltweiten Schwund der Vogel-Bestände hin
20.09.2019 11:40
Binnen weniger Jahrzehnte ist der Vogelbestand Nordamerikas einer Studie zufolge um fast drei Milliarden Vögel geschrumpft. Die Populationen in den USA und Kanada seien seit 1970 um insgesamt 29
Mehr▼