Das Brexit-Theater geht in die nächste Runde
05.09.2019 08:58
Die britische Regierung gibt ihren Widerstand gegen das Gesetz zum Aufschub des Brexit auf. Das Vorhaben, das Gesetz im Oberhaus zu blockieren, werde nicht weiter verfolgt, kündigte die Regierung am
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
DAX stemmt sich gegen Verluste vom Vortag - heute regelrechtes Gewitter von Konjunkturdaten
23 Min
Das deutsche Elite-Barometer hat sich am zweiten Handelstag nach den Einbrüchen vom Vortag wieder fester gezeigt. Heute werden zahlreiche Indizes aus den Produktions- und Dienstleistungsunternehmen präsentiert.
Zum Artikel...
Coronavirus und Ischgl: Erste Schadenersatz-Klagen gegen Österreich
15 Std
Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im Skiort Ischgl mit dem Coronavirus infiziert haben, klagen gegen die Republik Österreich und das Land Tirol. Am Mittwoch will ein
Mehr▼
Insider erwarten im Herbst massenhaft Pleiten kleiner Firmen
15 Std
Nach Ansicht von Sanierungsexperten wird es bereits im Herbst massenhaft Pleiten kleiner Firmen geben. Viele Firmen können die Corona-Kredite vom Staat voraussichtlich nicht zurückzahlen.
Zum Artikel...
Europas Großbanken bereiten sich auf Welle von Fusionen vor
16 Std
Europas Finanzbranche steht vor einer Welle von Fusionen und Übernahmen. Die Zusammenschlüsse sind Insidern zufolge unvermeidlich. So spielt zum Beispiel die UBS ein Zusammengehen mit einer ganzen Reihe von Rivalen durch, darunter auch die Deutsche Bank.
Zum Artikel...
BASF streicht in Dienstleistungseinheit bis zu 2000 Stellen
17 Std
BASF-Chef Martin Brudermüller streicht bei dem Chemiekonzern weitere Stellen. In der Einheit Global Business Services, die Dienstleistungen für den Konzern erbringt, soll die Zahl der Mitarbeiter
Mehr▼