Manager
Türkei fordert von EU mehr Geld zur Versorgung von Migranten
05.09.2019 17:25
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verlangt von der EU mehr Hilfe für die syrischen Flüchtlinge in seinem Land - andernfalls könnte er sie über die Grenzen Richtung Europa
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Machtkampf um 5G: China droht mit Konsequenzen für deutsche Autobauer
24 Min
Deutschlands wichtigste Branche gerät zwischen die Fronten der Weltmächte. Sollte die Bundesregierung Huawei auf Druck der USA vom Aufbau des 5G-Standards ausschließen, werde es Konsequenzen geben, sagte der Botschafter Chinas.
Zum Artikel...
Bundesregierung: „Tiefpunkt bei Industrieproduktion noch nicht erreicht“
57 Min
Die Bundesregierung rechnet nicht mit einem Aufschwung in Deutschland. "Die deutsche Wirtschaft tritt weiter mehr oder weniger auf der Stelle", heißt es in ihrem am Montag veröffentlichten
Mehr▼
Grüne und SPD setzen sich durch: Sondersteuer auf CO2 wird überraschend massiv angehoben
2 Std
Weil infolge des Erneuerbare Energien-Gesetzes die Strompreise explodieren, wächst der Unmut. Nun sollen die EEG-Abgaben gesenkt werden – durch eine massive Anhebung der Sondersteuer auf CO2-Emissionen.
Zum Artikel...
UN-Klimakonferenz geht ohne Ergebnisse zu Ende
3 Std
Die in den Medien allgegenwärtige Konferenz von Madrid ist ohne konkrete Ergebnisse zu Ende gegangen.
Zum Artikel...
Italien muss Volksbank Popolare di Bari mit fast 1 Milliarde vor dem Bankrott bewahren
3 Std
Italien greift erneut einer kriselnden Bank unter die Arme. Die Regierung genehmigte am Sonntag eine Notverordnung zur Stützung der Volksbank Popolare di Bari und stellte Finanzhilfen von bis zu 900
Mehr▼